Mittwoch, 22. Oktober 2014

BMW R90/6 Gespann mit Stoye SM Fahrgestell

 BMW R90/6 Gespann mit Stoye SM Fahrgestell

Also nebenbei im Netz gefunden schönes Gespann Karosserie Wünsche Vorkriegsmodell und Fahrgestell Stoye SM, TM, TS sieht gut aus und macht bestimmt Spass.


Gebaut hat das BMW- Gespann wohl ein gewisser Edwin Mensink.
Weniger kann oft mehr sein echt schickes Gespann. Schöne Vorderradschwinge mit Scheibenbremse ordentliche Federung, Tief und Breit dazu einen Lenker mit dem Mann das Gespann gut im Griff hat einfach Technik ausreichend Optik super mir gefällts.
Mit bisschen Sachverstand kann man auch aus unserern alten Fahrgestellen etwas zaubern. Bin zwar der Meinung ein Elastik Fahrgestell wäre besser gewesen für diesen BMW Umbau aber .......... wer hat schon die Zeit alle Ideen in in die Tat umzusetzen?

BMW- Sidecar- Bobber











Der Rest kann unter folgendem Link nachgelesen werden:

 http://rideapart.com/articles/bike-week-bmw-r906-sidecar

Und hier gibts ne auch schöne Seite zu allerhand Umbau Kram ohne Markenbindung:

http://thebikeshed.cc              The Bike Shed
_________________________________________________________________________________

Bei Fragen zu Stoye Seitenwagen der Modellreihe ab 2013 oder Ersatzteilen und zum Anschluss System sowie Anschlussteilen bitte unter:

www.stoye-fahrzeugbau.de. oder apollodreizehn@aol.com  





Stoye German Sidecar

Stoye Hergestellt in Deutschland

________________________________________________________________________________

Stoye Ersatzteile
Stoye Instandsetzung und Restauration
Stoye Seitenwagen
Stoye Gespanne
Stoye Gespannbau

Stoye- Harley- Sidecar 


Montag, 20. Oktober 2014

Sonderanfertigung Stoye Sport Seitenwagen für Harley Davidson Panhead Bobber

Sonderanfertigung Stoye Sport Seitenwagen für Harley Davidson Panhead Bobber  



Es ist schon echt mindestens zwei oder zweieinhalb Jahre her, da ruft mich ein Typ an und erzählt mir von seinem Panhead Bobber den er gebaut hat und schickt mir Fotos von dem Teil per Mail.
O.K. also bin angenehm überrascht echt geiles Teil! Einfach schlicht und Handwerklich schön gemacht.
Er hat sich nichtmehr gemeldet und ich hatte nur einige Fotos von dem BOBBER.
Irgendwann ist dann auch mal auf Youtube ein Video von der Harley aufgetaucht und ich fands wieder einfach nur geil.





Der Typ der die Kiste geschlossert hat hat sich aber nichtmehr gemeldet. Ich dachte nun schon das Ding mit dem Seitenwagen ist verpufft........................... .
Aber dann ruft mich wieder einer an "ich hab da sone Panhead etwas umgebaut schönes Teil dachte eigentlich Ihr seit in Leipzig! aber warum wieso seit Ihr hier in Berlin? usw. usw. " kurze Erklärung dazu. Danach wieder Fotos per elektro Post und es war der selbe Hobel," Ich sach das Ding kenn ich der Vorbesitzer/ Erbauer wollte auch schon nen Seitenwagen von uns dafür"  O.K. kurzes Gespräch und dann stand der Hobel da.


Einige Teile rausgesucht und mal so danebengestellt das Ziel ist erkennbar.

Ich hatte von vorn herein schon ein gewisses Bild im Auge was ich für einen Seitenwagen für diese Panhead bauen wollen würde der neue Besitzer wollte im Grunde eben Stoye nur hat er eben nicht gewusst was alles möglich ist um meine Idee durchzusetzen musste ich schon etwas reden aber nun sollte die Karosserie in Stahlblech sein! In Alu hätt ich sofort anfangen können aber in Stahlblech gabs diese Karosserien eigentlich nie! Was folgte war ein Gespräch mit unseren Karosseriebauern die da so einige Probleme mit hatten. Aber ? "Es gibt nichts was ein Deutscher Soldat nicht kann !" oder auch "Außergewöhnliche Ereignisse erfordern Außergewöhnliche Maßnahmen !!!" ,also eine Nachtschicht mehr und die Sonderkarosserie in Stahlblech war fertig!


Jetzt musste ein Rahmen gefertigt werden der dazu passte einiges wurde in starker abweichung von unseren normalen Seitenwagen geändert die Karosseriefederung sollte irgendwie zur Springergabel der Harley passen der Rahmen sollte im vorderen Bereich anders sein und und und ich habs also mehrmals geändert und eigentlich hatte ich das ganze mit Gummibandfederung versehen wollen war aber nicht zu machen nach der ersten Probefahrt war klar hier ist einiges nicht normal.
Also alles nochmal neu. Die Gummibandfederung war für dieses Gespann absolut nicht gut die Federung war einfach zu weich eigentlich schön aber wie schon erwähnt es ist ein Sondergespann und alles war anders.







































Einfache Lösung unsere verstärkten Federn vom SM/ TM/ TS Fahrgestell geht normalerweise fast immer! Es stellte sich aber bei erneuter Probefahrt heraus das obwohl nun bessere Federung im Seitenwagen es könnte noch besser sein also nochne Feder um die Druckfeder zu stabilisieren eine Zugfeder dazu das ganze einstellbar je nach Belastung ich glaube so ist der erste Stoye Seitenwagen dieser Art entstanden der mit Druck und Zugstufe einstellbar je nach Gewicht und Zuladung hart aber sehr sportlich ist. Für unsere Modernen Seitenwagen gibts selbstverständlich andere Stoßdämpfer.








































Ein noch viel größeres Problem war die Lenkung, schon bei der ersten Probefahrt wurde klar das das Gespann als solches absolut nich fahrbar war der Lenker schlägt aus fast unkontrollierbar im Grunde ist der Radstand zu kurz die Gabel zu weich und mit den 5.00x16 Schinko Reifen die eigentlich für den Gespannbetrieb sehr gut sind ist die Lenkung kaum zu beherrschen! Der kurze Radstand war eben nicht machbar. Also wieder nachdenken wie kann das Krad so bleiben? Ich wollt ja nichts ändern weil mir der Hobel gefallen hat und trotzdem ein gut fahrbares Gespann bauen!
Der alte HARLEY DAVIDSON wirds mir hoffentlich verzeihen ich hab die Springergabel glaube ich neu erfinden müssen. Also hilfe kam aus Schweden die Jungs haben da vor Jahren Dämpfer in Ihre Chopper eingebaut die gut Funktionieren wer Schwedenchopper kennt wird die Teile kennen. Im Grunde gab es durch diese Dämpfer schon eine Verbesserung. Und nun kommt wieder das aber denn es geht noch besser der Schwede färht seine lange Springergabel im Chopper und Solo wir haben aber ein Gespann und da ist dann zwangslaüfig alles anders das eine Rad mehr macht viel aus und nun hab ich die Gabel mit Hülsen, Federn, Buchsen und einigem Kram so umgebaut das sie wirklich Gespanntauglich ist. Der kurze Radstand hat aber auch einen Vorteil man kann das Gespann fast auf dem Punkt wenden was mit längerem Radstand oft nicht geht jedoch muss man sich erst damit zurechtfinden.





































   






































Die Gabel hat also noch die selbe Optik wie bei Anlieferung des Krades und ist eben nur besser. 

Bei dem hier behandeltem Gespann kam nun noch erschwärend dazu das der Lenker sehr schmal war es ist trotz allem jetzt Fahrbar aber nur zehn Zentimeter mehr Lenker wären sehr hilfreich gewesen egal wer schön sein will muss leiden und der Besitzer des Gespanns sagt es läuft super.
Und auch wenn ich an der Änderung der Gabel fast zwei Tage gesessen hab was dazugelernt hab ich in jedem Fall, mann müsste das ganze in Serie bauen können dann hätten sich die zwei Tage gelohnt aber ich glaube es bleibt eine Sonderanfertigung.
 
Beim Thema Sonderanfertigung fällt mir auch spontan der mittlere Seitenwagen Anschluß ein der mir wirklich den Schlaf geraubt hat. Der Anschluß als solches ist kein Problem nur hier war ein schöner Sitz im Weg der absolut zum Krad passte aber nicht zu meinem Seitenwagen Konzept auch hier musste ich zweimal ran. Der neue Anschluß ist nun passend für den speziellen Sitz alle anderen Anschlußteile waren dagegen Spass.

Normalerweise wäre der Anschluß oben so für Panhead Shovel Haed O.K. gewesen aber der Sattel der Harley war einfach zu flach eigentlich alles fertig aber muss anders. So kann keiner Fahren ohne Schmerzen am Oberschenkel.








































 Hier die letzte Lösung Anschluß Mitte inkl. gefederte Mittelstrebe.





Der vordere Anschluß war genau wie der hintere im Vergleich dazu sehr einfach.
Unser Dreipunkt Anschluß System mit einstellbarer gefederter Mittelstrebe ist für diese Art Gespanne völlig ausreichend und bei spannungsfreiem Anbau ohne Probleme.


Genug Platz für den Kicker ist auch vorhanden also war das dann auch erledigt.
Das Krad kann im übrigen auch weiterhin Solo bewegt werden was auch von Vorteil ist da nicht jeder das Geld für ein Gespann und ein Solokrad hat also bleibt auch der Spass am Solokrad erhalten.



Als ich mit unserem Kunden die ersten Details zu dem Seitenwagen besprochen habe war ich eigentlich von etwas einfacherem ausgegangen es stellte sich aber beim bauen so einiges als aufwendiger heraus als gedacht und viele Ideen kommen sowieso erst beim bauen.
Windschutzscheibe sollte mit Rahmen in Stahl sein und was ganz anderes.


Auch der Rennbügel war eine Herausforderung bis ich mit dem Teil zufrieden war hab ich eine ganze Weile Rohr hin und her gebogen am Ende hats mir und dem Kunden auch gefallen.
 
Die Sport Seitenwagen dieser Baureihen hatten vorn und hinten einen Stern als Lackierung hier hatte ich die Idee das ganze mit Nieten aus Stahl und Messingblech zu fertigen und die Ablußrosette mit unserem Logo in Bronze, schöner Plan aber hat ne Weile gedauert bis es fertig war.








































Wie ich da so am schlossern bin, hatte ich dann auch noch die Idee die Rückleuchte ins Heck einzubauen also wieder Nachtschicht. Irgendwann war dann auch dieses Teil fertig und es konnte weitergehn.








































Hab dann fast ne ganze Nacht an der Leuchte gesessen aber die erste Funktionsprobe hat mich dann für die schlaflose Nacht entschädigt.









Also ich find den Arsch geil.


" Und wenn du denkst es geht nichts mehr kommt irgendwo ein Lichtlein her. "




Die vordere Leuchte war dagegen einfach Original Bosch schön und passt wie Arsch auf Eimer.



Blöderweise lag dieses Bronzeschild mit unserem Logo in der Werkstatt als ich mit dem Kunden den Seitenwagen besprochen habe, eigentlich sollte das an unserem neu geschlossertem Zaun hängen nun isses am Seitenwagen als Tritt zum Einstieg verbaut werd demnächst mal ein neues gießen lassen aber hat auch echt gut gepasst und jeder weiss jetzt wo der Seitenwagen herkommt. 




Dank dem Erbauer des Bobbers musste ich mir auch eine Lösung für die Befestigung des Kotflügels einfallen lassen die ich so noch nie gefertigt habe das ganze Konstrukt habe ich weis ich wie oft geändert bis es stabil war und auch zum hinteren Kotflügel des Krades passte und beide auf gleicher höhe waren.
 







































Von Anfang an hatte ich noch die Eingebung einen Kanister anzubringen um den Aktionsradius des Gespanns zu erweitern. Der Platz dafür war zwischen Kotflügel und Karosserie vorhanden direkt auf den Halter der Zugfeder geschraubt eine vergleichbar einfache Lösung.





Die Innenausstattung wurde von unserem Sattler in Echtleder gefertigt sieht im Moment noch etwas zu schön aus wird aber durch Benutzung bestimmt bald zum gesamten Erscheinungsbild des Gespanns passen Leder ist ja eigentlich empfindlich und es wird nicht lange dauern bis es von selbst eine gewisse Patina entwickelt. Wie seit 1925 bei uns üblich wurde der Sitz mit Federkern versehen und das Sitzuntergestell trägt auch ungemein zum wohlbefinden der im Seitenwagen sitzenden bei, Teppich ist ebenfalls Serienaustattung.





Unser Elektriker hat auch wieder ganze Arbeit geleistet selbstverständlich ist der Kofferraum beleuchtet.
Auf dem Aufkleber stehen normalerweise die Daten zum Seitenwagen und Farbnummern bei Farbnr. hab nen Strich gemacht für Stahlblech blank gibts keine Farbnr..



Es gibt für Handfernsprecher, Navigationsgerät oder Laptop wie bei unseren anderen Seitenwagen einen USB Anschluß ist eigentlich alles Serie nur hier im Detail etwas anders.

Ich muss aber nochmal ran irgendwie gefällt mir die Bremse nicht da gibts noch geringfügig Handlungsbedarf, da muss ne Duplex rein! Und dann endlich letzte Probefahrt!

Hier Bilder vom Harley Gespann nun endlich fast fertig bis auf die Bremse.


Stoye Fahrzeugbau 01

 Stoye Fahrzeugbau 02


Stoye Fahrzeugbau 03

 Stoye Fahrzeugbau 04





Stoye Fahrzeugbau 05



Stoye Fahrzeugbau 06

Stoye Fahrzeugbau 07

Stoye Fahrzeugbau 08

Alles in allem ganzschönes Stück Arbeit hat Spass gemacht auch wenns viele Probleme gab Mann lernt eben immerwieder dazu, schön ist das man sowas nicht zweimal baut in Serie wäre der Reiz an der Sache weg aber irgendwie hab ich schon wieder neue Ideen.
Mich würde auch mal brennend interessieren was der Erbauer des Panhaed Bobbers dazu sagt was ihm gefällt und was er anders gemacht hätte handwerlich hätte ers drauf das weiss ich aber was hätt er so gemacht??? 
_________________________________________________________________________________





_________________________________________________________________________________

Bei Fragen zu Stoye Seitenwagen der Modellreihe ab 2013 oder Ersatzteilen und zum Anschluss System sowie Anschlussteilen bitte unter:

www.stoye-fahrzeugbau.de. oder apollodreizehn@aol.com  





Stoye German Sidecar

Stoye Hergestellt in Deutschland

________________________________________________________________________________

Stoye Ersatzteile
Stoye Instandsetzung und Restauration
Stoye Seitenwagen
Stoye Gespanne
Stoye Gespannbau


Stoye Custom Sidecar 



Harley Davidson Softail Classic mit Stoye TM Classic Seitenwagen